Aufsichtsratstreffen im Düsseldorfer Industrie-Club

Am vergangenen Mittwoch fand in Düsseldorf der 5. Deutsche Aufsichtsratstag statt. In dem 1912 gegründeten Industrie-Club trafen sich erfahrene Aufsichtsräte, Non-Executive Directors sowie Politik- und Wirtschaftsvertreter, um sich über die aktuellen Entwicklungen von Aufsichtsratsarbeit und Corporate Governance auszutauschen.

Peter H. Dehnen, Deutschen Aufsichtsratstag. (Bild: deutscher-aufsichtsratstag.de)

Peter H. Dehnen von der Agentur GermanBoardRoom ist Mitveranstalter des Deutschen Aufsichtsratstag. (Bild: deutscher-aufsichtsratstag.de)

 

Eröffnet wurde die Veranstaltung am Vorabend mit der Begrüßung durch Peter H. Dehnen von der GermanBoardRoom GmbH. Gemeinsam mit der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland e.V. ist GermanBoardRoom Veranstalter des Deutschen Aufsichtsratstages, kurz DART, der zweimal jährlich stattfindet. Der Begrüßung folgte ein Dinner mit Keynote Speech von Dr. Philip Comberg, Vorstandsvorsitzender Conergy AG, zum Thema „Motive & Risiken der Entsendung von Aufsichtsratsmitgliedern in den Vorstand“. Er selbst wechselte Anfang 2012 bei dem Hamburger Solarkonzern seine Position vom Aufsichtsratschef zum Vorstandschef.

Der Mittwoch stand dann ganz im Zeichen einer Fachkonferenz mit zahlreichen Vorträgen und Podiumsdiskussionen. Nach der Eröffnungsrede von Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen a.D., mit dem Titel „Perspektiven für den mitbestimmten Aufsichtsrat“ wurden unter anderem die Themen „Aufsichtsratshaftung“ und „Weiterentwicklung des Leitbildes Aufsichtsrat“ erörtert. Unter den 13 Akteuren auf der Bühne befanden sich immerhin auch zwei Frauen.

Der nächste Aufsichtsratstag findet am 5. und 6. November statt.